Holzbaubüro Reusser steht für Planung, Statik und Brandschutz. Wir gestalten innovative und robuste Holzbauingenieurlösungen. Grundlage unseres Erfolges ist unsere langjährige ingenieurtechnische und handwerkliche Erfahrung, gepaart mit Begeisterung für das Holz.
Wir engagieren uns für den nachwachsenden, CO2-neutralen Rohstoff Holz, speziell für das Schweizer Holz.

 

AKTUELL

Studienwettbewerb Klinik im Hasel für uns entschieden

15.12.2020 Im Team von Stutz Bolt Partner Architekten in Winterhur durften wir in einem mehrstufigen Wettbewerb die Tragstruktur für die Klinik im Hasel in Gontenschwil mitentwickeln. Ergebniss sind vier Gebäude, welche so um einen gemeinsamen Platz angeordnet sind, dass dieser als Scharnier zwischen den unterschiedlichen Bereichen des Betriebs funtkioniert. Sämtliche Gebäude bauen auf einem Stützen / Träger System auf, welche sowohl in der Fassade wie auch im Innenraum expressive Wirkung entfaltet und gleichzeitig viel Freiheit im Grundriss ermöglicht.  Die Jury hat das Projekt einstimmig zur Weiterbearbeitung empfohlen. Wir freuen uns sehr darauf!

Nullenergie-Mehrfamilienhaus im Dorfkern von Embrach

22.09.2020  Das kleine MFH mit Wohneigentum wurde anstelle einer Scheune im Dorfkern von Embrach in Holzbauweise erstellt. Das Architekturbüro Hirsig & Hirsig aus Hasliberg hat das Kleinod entworfen. Das Gebäude hat den Anspruch übers Jahr sowohl bei der Heizenergie wie auch dem Elektrobedarf eine positive Energiebilanz aufweisen zu können. Dafür sind neben der kompakten Bauweise und der guten Wärmedämmung auch Solarpanels in die Dachfläche eingebaut. Verwendet wurde nur regional verarbeitetes Holz aus Schweizer Wäldern.

Werkbesichtigung und Büroausflug 2020

Unser Team auf dem Dach der Dreifachturnhalle Kerenzerberg

Vor den 77 gestapelten Modulen im Werk der Fa. Erne AG

04.09.2020  Erfreulicherweise konnte der gemeinsame Büroausflug des Holzbaubüros und der Synaxis AG, Zürich trotz Corona-Pandemie im Spätsommer 2020 bei herrlichem Wetter stattfinden. Das Ziel des gemeinsamen Ausflugs führte über die Baugrubenbesichtigung der Letzi-Hochhäuser Baustelle nach Filzbach auf die Baustelle der Erweiterung des Sportzentrums Kerenzerberg (Bauherrschaft Kanton Zürich, Architektur Burkard Meyer, Baden). Dort wird im Jahr 2021 ein 7-Geschossiger Unterkunftstrakt in Modulbauweise erstellt. Bereits vor dem Ausflug reiste eine Delegation des Holzbaubüros nach Stein Säckingen, in das Werk der Erne Holzbau AG um die Modulproduktion im Werk zu begutachten. Auf der Baustelle konnte der erste Teil der Sichtbetonhülle begutachtet werden, welche zunächst über eine Höhe von ca. 25m vollständig betoniert und anschliessend mit den Modulen aus Brettsperrholz abgefüllt wird (Bauzeit Stahlbetonhülle ca. 4 Monate, Aufrichten Holzmodule geplant ca. 2 Wochen).

Nach den beiden Baustellenbesichtigungen am Vormittag gab es ein feines Mittagessen im Garten des Sportzentums. Anschliessend ging es zu Fuss auf dem alten Pfad der Römer zum Schiffanleger nach Mühlehorn und von dort mit dem Schiff weiter nach Beltis um dann im wunderschönen Garten des Restaurants Flyhof zu Abend zu essen. In der eintretenden Abenddämmerung bot der Garten neben kulinarischen Köstlichkeiten einen hervorragenden Blick auf die gegenüberliegende Baustelle in Filzbach.

Neubau Primarschulanlage Bubenholz in Opfikon: 1.Preis

05.08.2020 Das Projekt «Paravant» wurde von der Jury der Stadt Opfikon mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Synaxis/Holzbaubüro war im Team mit Adrian Streich Architekten und hat das Tragwerk entwickelt. Die Tragstruktur des Schulgebäudes wird als viergeschossige, orthogonale Skelettstruktur mit Holzstützen 30 x 30 cm und Holz-Beton-Verbunddecken ausgebildet. Das Grundraster von 4.35 m zeichnet sich an der Deckenuntersicht auch in den grossen Räumen mit 8.7 m Spannweite ab. Sämtliche Stützen verlaufen über alle Geschosse durchgehend, was eine effiziente Tragstruktur ohne Abfangungen ergibt.
Die Turnhalle und einige Schulräum müssen bis Sommer 2023 in Betrieb genommen werden können, die ganze Schulanlage bis Sommer 2024. Planungsstart ist Jan.2021.

Grosser Holzbau für die SBL Wohnbaugenossenschaft in Luzern

19.06.2020  Hochhüsliweid heisst das Areal am Rande der Stadt Luzern. Nicht Hochhäuser aber 6 geschossige Holzhäuser in 3 abgetreppten Gebäuden werden an diesem sanften Hang mit Anschluss an Wäldchen, Bach und Wiesen erstellt. Die Architektur aus der Feder von Guignard Saner Architekten, Zürich hat die Jury und damit die Bauherrschaft mit gutem Städtebau, perfekt geschnittenen Wohnungen und feingliedriger Fassade überzeugt. Überzeugend war offenbar auch die sichtbare Holzkonstruktion; wurde sie doch im Bericht sehr lobend erwähnt. Wir haben eine Deckenkonstruktion entwickelt, welche durch ihre Rippenstruktur die Statik erlebbar macht. Die Gebäudestruktur ist ideal umsetzbar als Holzbau. Mit Ausnahme der Untergeschosse und der Erschliessungskerne sind alle Bauteile in Holz-Trockenbauweise geplant. Die Umsetzung wird 2022 erfolgen. Wir freuen uns schon heute darauf!

Hochhaus in Holz – 14 Geschosse auf dem Papieri-Areal

31. März 2020 Die Jury des Studienauftrages auf dem Papieri-Areal in Cham, hat sich für das Hochhaus mit Wohneigentum auf dem Baubereich I für das Team Huggenbergerfries Architekten, Zürich mit Synaxis/Holzbaubüro als Tragwerksplaner und Zostera GmbH als Brandschutzplaner entschieden. Es wird das erste Hochhaus in Holz mit Wohnnutzung (14 Geschosse) sein welches in der Schweiz erstellt wird. Wir freuen uns sehr die innovative Konstruktion mit Holz-Beton-Verbund-Decken und Zwillingsträgern aus Buchenholz umzusetzen. Die grosse Erfahrung von Synaxis im Hochhausbau und die Holzbaukompetenz des Holzbaubüros wird die ausschlaggebende Expertise dafür sein.

Motiv Holz 3 / 2019

17.12.2019   Noch vor Weihnachten ist unsere Publikation MOTIV HOLZ in ihrer dritten Ausgabe erschienen.  Sie kann hier als PDF herunter geladen werden. Die Broschüre ist auf Anfrage auch in einer Print-Version auf Deutsch und bald auch auf Französisch erhältlich.

Der Architekturpreis Kanton Zürich geht an...Hagmannareal Winterthur!

05.12.2019 Wir gratulieren der Bauherrschaft und den Architekten ganz herzlich zum Architekturpreis des Kantons Zürich. Es ist neben dem Gold Award der renommierten europäischen Architekturauszeichnung "best architects eine weitere Bestätigung der überzeugenden Architektur. Gleichzeitig zeugt es auch von der Strahlkraft von Holz im urbanen Umfeld.
Wir durften das Gebäude als Holzbauingenieure und als Brandschutzexperten begleiten. Sehen Sie mehr dazu hier

Bild arazebra Andrea Helbling

Neubau Tagesbetreuung Hebel, Stadt St. Gallen Offener Wettbewerb 2019, 1. Rang

15.08.2019  Wir gratulieren den Architektinnen von Schaub Zwicky Architekten aus Zürich ganz herzlich zum Wettbewerbserfolg und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Bild Schaub Zwicky Archtiekten

Die gossen Holzhäuser in der Oele in Steinhausen nehmen Form an

09.08.2019  Das dritte Gebäude ist im Bau. Es fehlen noch 4 der 7 Geschosse zur Vollendung.

Bild Holzbaubüro

hbf-Architekten gewinnen den Studienwettbewerb in Horgen Oberdorf

30.06.2019  Wir gratulieren Huggenbergerfries Architekten aus Zürich sehr herzlich zum Wettbewerbserfolg! Synaxis/Holzbaubüro haben im erfolgreichen Team mitgearbeitet. Das Projekt umfasst ein denkmalgeschütztes Industriegebäude, welches zur Gewerbe- und Wohnnutzung umgebaut wird sowie ein zeilenartiger Neubau, ebenfalls für Wohnen und Gewerbe, wo innovative Bauweisen angewendet werden. Holzbau – teilweise im Verbund mit Beton – spielt dabei eine zentrale Rolle.

Bild huggenbergerfries

«Wohnen im Alter» Grüningen

22.06.2019  Einladung zur Besichtigung : Niderwis-Strasse 6, 8627 Grüningen
Architektur:Haerle Hubacher Architekten BSA, Zürich
Auftraggeber: Baugenossenschaft Grüningen

Das Schulhaus Pfingstweid ist bald bereit

23.05.2019 Nach 2 Jahren Bauzeit steht das Schulhaus Pfingstweid mit seiner schönen Laubengangfassade gegen den Pfingstweidpark bald bereit. Die Schülerinnen und Schüler werden das Gebäude im August in Besitz nehmen. Die Schulanlage ist als Tagesschule konzipiert und bietet Raum für rund 220 Kinder von 6 bis 13 Jahren sowie 30-40 Lehr- und Betreuungspersonen. Das Tragwerk besteht aus einer interessanten Kombination von Holzbau (Stützen, Träger) und vorfabrizierten Betonelementen (Deckenkonstruktion). Die Fassadenkonstruktion ist ebenfalls in Holzbauweise ausgeführt. Vorbildlich liess die Stadt Zürich mit Schweizer Holz bauen.

Architektur: Baumann Roserens Architekten, Zürich. Holzbau Egli Zimmerei AG, Oberhelfenschwil.


Bild Hansbeat Reusser

Oele Steinhausen - Baustart Gebäude B

18.03.2019 
Architektur: Röck Baggenstos Architekten AG, AmreinHerzig Architekten, Baar
Holzbau: Nussbaumer Holzbau AG, Baar


Bild Röck Baggenstoss

Schulhaus Pfingstweid: ein Laubengang wie in einem Kurhotel

06.12.2018  Schon jetzt wird die Stimmung sichtbar, welcher dieser Laubengang dereinst haben wird. Die Inbetriebnahme ist auf August 2019 geplant.
Das Holzbaubüro hat die Fassadenkonstruktionen und den Brandschutz geplant.
Architektur: Baumann Roserens Architekten, Zürich. Holzbau: Egli Zimmerei AG, Oberhelfenschwil.

Bild Hansbeat Reusser

Motiv Holz 2 / 2018

30.10.2018    MOTIV HOLZ, unsere Info-Broschüre in ihrer zweiten Ausgabe.  Sie kann hier als PDF herunter geladen werden. Die Broschüre ist auf Anfrage auch in einer Print-Version auf Deutsch und Französisch erhältlich.

Die Gemeinde Meisterschwanden feiert ihren neuen Werkhof

02.06.2018  «Für Meisterschwanden ist es ein Meilenstein, dass wir einen Werkhof in diesen Dimensionen erbauen konnten und damit für die Zukunft gerüstet sind», erklärte Gemeindepräsident Ueli Haller anlässlich der Einweihung des neuen Gebäudes am Samstag stolz. «Wenn man von Süden her ins Dorf einfährt, würde man nicht denken, dass dies ein Werkhof ist. Das Gebäude fügt sich harmonisch in die Umgebung ein und passt zu den Häusern in der Nachbarschaft. Wir wurden sogar schon gefragt, ob das unser neues Gemeindehaus sei.»
Ausgeführt wurde das Gebäude mit 300m3 Schweizer Holz von der Firma Zubler AG Holzbau, Hunzenschwil. Architektur Aeschlimann Hasler Partner Architekten AG, Zürich.

Bild Aeschlimann Hasler Architekten

Wettbewerb Hallenbad Appenzell ist entschieden

15..03.2018 Peter Moor Architekten, Zürich hat den selektiven Architekturwettbewerb für den Neubau des Hallenbades in der Hautptstadt Appenzell gewonnen. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit uns erarbeitet. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Motiv Holz - unsere neue Publikationsreihe

30.11.2017    MOTIV HOLZ ist die neue Info-Broschüre des Holzbaubüros. Sie wird 1 bis 2 Mal pro Jahr publiziert und berichtet über spannende Projekte und interessante Themen. Hier kann MOTIV HOLZ als PDF herunter geladen werden. Die Broschüre ist auf Anfrage auch in einer Print-Version erhältlich.

Erstzertifizierung nach ISO-9001

01.11.2017     Seit November 2017 ist unser Qualitätsmanagement nach ISO-9001 zertifiziert. Damit ist unsere effiziente und stets auf Qualität bedachte Arbeitsweise zur Realisierung Ihres Projekts offiziell bestätigt.

Synaxis AG übernimmt Holzbaubüro Reusser GmbH

23.03.2017   Die Synaxis AG übernimmt 100% der Stammanteile der Holzbaubüro Reusser GmbH. Hansbeat Reusser, Gründer und bisheriger Inhaber, verbleibt im Unternehmen und wird neu Verwaltungsrat der Synaxis AG. Die Geschäftsführung geht an die Synaxis über, Hansbeat Reusser wird aber weiterhin in der Planung von Holztragwerken und im Brandschutz tätig sein sowie als Präsident von Lignum Zürich amten.

Das Holzbaubüro wird unter gleichem Namen weitergeführt und an seinem bisherigen Sitz bleiben.


Unterwegs mit dem hölzigen Alfred Escher

20.02.2017 Bis Ende Jahr reist eine Holzfigur von Alfred Escher mit der SBB quer durch die Schweiz. Dies im Rahmen einer Sensibilisierungskampagne der Holzbranche und des Bundesamts für Umwelt, #woodvetia geheissen. Am Montag, 20. Februar 2017, wurde die Figur enthüllt und im Zug installiert. Dabei war etwa Josef Hess, Vizedirektor des BAFU (hinten rechts), Hansbeat Reusser, Präsident von Lignum Zürich (hinten links), und Michelle Rothen, Leiterin Strategie, Marketing und Nachhaltigkeit SBB. www.woodvetia.ch
Foto Bruno Augsburger

Gartenbühne im Hof der Siedlung Industrie 2 Zürich

09.12.2016 Die Konstruktion aus Eichenholz und duplexiertem Stahl steht präzise gesetzt im Genossenschaftshof unter einer prächtigen alten Platane. Noch fehlen  Gestaltungselemente wie die Netze, welche auch als Geländer dienen und  die Spielgeräte für die kleinen Bewohner. Auch die Schlingpflanzen brauchen noch etwas Zeit um am Gerüst hoch zu wachsen. Das Eichenholz stammt aus Aargauer und Zürcher Beständen. Der Entwurf stammt vom Landschaftsarchitekten Raymond Vogel.  Der Holzbau wiurde durch Strabag AG Lindau erstellt. Mehr Infos zum Projekt hier.
Gespannt warten wir darauf wie die Bühne einst bespielt werden wird.

Wohnüberbauung Hagmannareal Winterthur

23.11.2016 Die Überbauung in Winterthur-Seen wächst schnell aber sicher in die Höhe. Parallel zu den Wandelementen wird der hofseitige Balkon mit Eichenstützen und Douglasienplatten montiert. Architektur: weberbrunner architekten Zürich, Holzbau: Strabag  Lindau. Mehr Infos hier.

Wohnüberbauung Wart-, Aeckerwiesenstrasse Winterthur

17.10.2016 Die Überbauung konnte rechzeitig der Bauherrschaft übergeben werden. Seit Anfang Oktober beziehen die Mieter die 50 Wohnungen in 4 Häusern. Geplant wurden sie von Zach Zünd Architekten aus Zürich. Die drei Vollgeschosse der Gebäude wurden in hybrider Bauweise erstellt. Das Attika ist ein reiner Holzbau. Wir finden die Siedlung sehr gelungen! Architektur ZachZünd Zürich, Holzbau Spaltenstein Bassersdorf

Attika in sichtbarem Brettsperrholz

Ein verputzter hybrider Holzbau

Pavillion of Reflections Manifesta 11 Zürich

15.09.2016 Die Manifesta 11 geht zu Ende! Die schwimmende Holzplattform hat unglaublich viele Besucher begeistert. Niemand ist ohne ein Lächeln auf dem Gesicht wieder an Land gegangen.
Noch aber liegt das Floss am Bellevue vor Anker. Bis am 02.10. dient es dem Zurich Film Festival als Austragungsort. Auf dem tollen LED-Screen werden ausschliesslich Filme von, oder über Zürich geboten.

Pavillon of Reflection Openair Kino

Pavillon of Reflections Openair Kino

Pavillon of Refelection in 360 Grad Ansicht – interaktiv auf Ihrem Handy oder Tablett


Architekturpreis Region Winterthur

14.09.2016 Alle vier Jahre wird der Architekturpreis Region Winterthur verleihen.Wir sind stolz darüber, gleich bei zwei Preiseträgern und einer Anerkennung die Holzbau-Ingenieurarbeiten beigesteuert zu haben. Gratulation den Architekturbüros! Details zu den prämierten Bauten finden sie hier.


Alterswohnungen Kastellweg in Oberwinterthur

Lagerplatz Winterthur

Halle 181 Lagerplatz Winterthur

Kino Cameo auf dem Lagerplatz in Winterthur

Wohnüberbauung Stöckacker Bern

02.09.2016 Der Stöckacker nimmt Form an. Auf dem städtischen Grundstück entstehen rund 250 Wohnungen in hybrider Bauweise. Haus C ist bereits bezogen, Haus B im Innenausbau und Haus A im Rohbau. Den Anblick der Holzstützen, welche die Betondecken tragen, möchten wir ihnen nicht vorenthalten. Die Fotos entstanden aus Anlass des stimmigen Aufrichtefestes. Architektur MeierHug Zürich, Armon Semadeni Zürich. Holzbau Burn Adelboden.

Mehr Infos zum Stöckacker hier


Stöckacker aus der Vogelperspektive

Rohbau Wohnüberbauung Stöckacker

Pavillion of Reflections wird eröffnet

08.06.2016 Vom 11. Juni – 18. September 2016 findet die europäische Biennale der modernen Kunst Manifesta 11 in Zürich statt. Einer der zentralen Präsentationsplattformen bildet der Pavillon of Reflections. Ein auf dem Zürichsee schwimmendes Holzkonstrukt, entworfen und realisiert von Architekturstudenten der ETH, begleitet vom Holzbaubüro Reusser, welche auch für die Statik verantwortlich zeichnet. Gebaut wurde die Konstruktion mit 100% HSH zertifiziertem Schweizer Holz (Herkunftszeichen Schweizer Holz) . Die schwimmende Insel mit Bar und Turm dient während der Biennale tagsüber als Badi, abends als Diskussionsforum und Openair-Kino.


Herstellung Space-Frame in der Werkhalle

Montage der Elemente am Mythenquai

Montage der Elemente am Mythenquai

Die Überfahrt des Flosses, musikalisch begleitet mit Caruso