Statik und Planung

Stabmodell AxisVM Pavillion of Reflection

Statik ist die Grundlage unserer gebauten Umgebung. Auch unser Körper, die Pflanzen, die Berge – alles beruht auf den physikalischen Gesetzen des „Zum-Stillstand-Kommens“ (Statik, griechisch.: statikos).

Wir kümmern uns um das Gleichgewicht bei unseren Holzkonstruktionen. Wir schauen, dass das Werk „zum Stillstand“ kommt. Wir planen materialgerecht, damit sie ausführbar und bezahlbar werden. Wir erfüllen die heutigen Anforderungen an den Wärme- und Schallschutz. Und wir kennen uns aus mit ökologischen Baustoffen.

Unser Engagement reicht von Kleinstbauten wie die technisch knifflige Einraum-Aufstockung auf ein Einfamilienhaus, über Renovationen von denkmalgeschützten Gebäuden bis zu Überbauungen mit 250 Wohnungen. Wir erstellen Erdbebennachweise, kümmern uns um die Sanierung von Hallentragwerken und entwerfen Tragstrukturen für SAC-Hütten.

Unsere Mitarbeitenden sind Könner im Umgang mit dem Material Holz. Sie bringen Handwerk und Ingenieurwissen zusammen. Einen Ausschnitt unserer Tätigkeit erleben Sie unter der Rubrik Referenzen.


Qualitätssicherung

Wir beraten und stellen sicher, dass die vom Auftraggeber bestellte Qualität auf der Baustelle auch genau so verbaut wird. Dazu gehört die Sicherstellung einer technischen Qualität etwa einer Schraub- oder Leimverbindung. Auch bauphysikalische Ausführungsqualität wie die saubere Ausbildung einer Luftdichtigkeitsschicht, für den Blower-Door-Test gehört dazu. Wir stellen sicher, dass formaldehydfrei verleimte Materialien verbaut werden und kontrollieren die Werkstoffkette wenn Schweizer Holz (HSH - Herkunftszeichen Schweizer Holz) verlangt wird.

Für jeden Qualitätssicherheitsbereich haben wir realitätsnahe Prozessbeschreibungen erstellt und wenden diese konsequent an.


Brandschutz

Brandschutz und Holzbau sind bei weitem keine Widersprüche. Je mehr man sich mit dem Material beschäftigt, desto klarer kommen seine Vorteile zum Vorschein. Dies spiegelt sich in den Brandschutzvorschriften, welche von Generation zu Generation mehr Holzanwendungen zulassen. Heute, mit der Vorschriftengeneration 2015, ist es möglich 8 geschossige Gebäude ganz in Holz zu bauen, wobei auch die Erschliessungen und Liftanlagen einen Kern aus Holz haben dürfen. Auch an Hochhäuser ist das Anbringen von Fassadenkonstruktionen aus Holz möglich. Die Entwicklung ist noch nicht zu Ende! Wir arbeiten gerne an zukunftsfähigen Lösungen mit.

Wir bieten ihnen sowohl Brandschutzkonzepte für alle Gebäudetypen und Konstruktionsweisen, wie auch die dazu gehörende Qualitätssicherung nach VKF an. Von QSS1 bis QSS3.

Bei welchen Brandschutz-Projekten wir mitgewirkt haben, sehen sie hier.


Bauwerkserhalt

Zustandsbeurteilung
Am Anfang eines guten Entscheides für ein Umbauprojekt oder einen Ersatzneubau steht mit Vorteil eine fundierte Analyse des Bestandes. Wir fühlen uns sowohl in historischen Konstruktionen aus früheren Jahrhunderten, als auch in solchen aus jüngerer Zeit zu Hause und können Ihnen eine qualifizierte Beurteilung vorlegen.

Tragwerkserhalt
Auch Tragwerke kommen in die Jahre. Sie brauchen Unterhalt und müssen für die Zukunft fit gemacht werden, etwa mit einer höheren Erdbebensicherheit. Die Verantwortung dafür liegt bei den Besitzern. Nutzungsänderungen eines Gebäudes haben häufig Anpassungen des Tragwerkes zur Folge. Vielleicht müssen Schäden aus bauphysikalischen Vorgängen behoben werden oder 80 Jährige Leimverbindungen von Brettschichtholz-Trägern werden spröde.

Wir planen und begleiten Sanierungen und beraten Sie in allen Bereichen.
Diese Projekte haben wir begleitet.


Architektur-Wettbewerbe

Wettbewerbe fördern die Architekturqualität, die Innovation und den Teamgeist. Daran beteiligen wir uns sehr gerne! Einen Ausschnitt aus unserer Tätigkeit in Architektur-Wettbewerben ist hier zu finden.